Ausgabe 1_2015, Startseite 10
Sport International
Dr. iur.
Andreas
Jens
Birthe
Wessel
,
Hamburg
Am 22. Dezember 2014 verschickte die FIFA ein Zirkular, in welchem eine Änderung im Reglements bzgl. Status und Transfer von Spielern verkündet wurde. Demnach sind sog. Third Party Ownerships zukünftig verboten. Der vorliegende Beitrag untersucht die Frage der Vereinbarkeit dieses Verbots mit dem europäischen Unionsrecht, insbesondere mit den Bestimmungen über die Kapitalverkehrsfreiheit und den Wettbewerbsregeln.